herzaufderzunge

Mein täglich Leben
 

Meta





 

Schuld

Wir hatten das in der Schule so oft besprochen. Wer hatte Schuld am NS-Regime und deren Verbrechen? Und immer kamen dieselben Antworten: Natürlich die Anhänger der NSDAP und deren Angestellte, die die Verbrechen direkt ausführten und die, die weg sahen, die nichts dagegen taten. Heute habe ich genau das getan, nämlich nichts. Nächsten Sonntag sind hier Kommunalwahlen und in der Innenstadt waren die Stände der Parteien aufgebaut. Auch die AfD hatte einen Stand und ich hab sie ignoriert. Ich habe nicht mit diskutiert oder im Stil von Marc-Uwe KLing einen Antiterroranschlag ausgeführt, wie es eigentlich zu meiner Einstellung gehöre. Ich fühlte mich hilflos, weil ich eigentlich irgendein Zeichen gegen sie setzen wollte und doch zu feige, zu unkreativ war um wirklich etwas zu machen. Das Einzige was ich mich traue zu machen ist zu wählen und somit meine Stimme zumindest nicht ihnen geben, denn wer nicht ählt, wählt im Prinzip die AfD!

3.9.16 16:14

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP (6.9.16 08:39)
Im Leben kann man oft nicht einschreiten, aber man kann anders handeln. Ich bin für jeden dankbar, der nicht so denkt und da nicht mitmacht, wo Menschen zu schaden kommen, ob das jetzt politsch oder privat motiviert ist. Ich will es mal so sagen: Jeder Mensch, der keine Bombe wirft, ist schon ein Friedenzeichen in Kriegszeiten. Jeder Mensch, der anders wählt ist ein Tropfen im Meer des Friedens. Sorry, ich laber zuviel: Werde mich bessern

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen