herzaufderzunge

Mein täglich Leben
 

Meta





 

Zwischen Utopie und Albtraum

Die letzten Jahre habe ich damit verbracht mir das Studium wie einen wahr gewordenen Traum vorzustellen: Interessante, neue Leute, schöne Abende, Romanzen und neue Freunde. Doch was, wenn all das nicht so wird? So hatte ich mir nämlich schon meine Schulzeit auf der weiterführenden Schule vorgstellt und die entpuppte sich als ziemlicher Albtraum (ein paar Personen und Ereignisse ausgeschlossen). Was ist wenn nichts so wird wie ich mir das vorgestellt habe und es zu einem neuen Albtraum mutiert? Wenige Freunde, fiese Sprüche und zu viele Leute die mich nicht leiden können und sich nicht einmal mehr die Mühe geben das zu verstecken. Wenn das Leben fair wäre, hätte ich jetzt mal eine wirklich gute Zeit verdient. Nach dem Horror der achten, neunten und zehnten, einer Verbesserung in der elften und zwölften, wäre jetzt ein Hoch wünschenswert, doch das Leben ist nicht fair, war es nie, aber Hoffnung bleibt und bisher ist sie stark.

5.9.16 20:45

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP / Website (5.9.16 20:56)
Mir ist aufgefallen, dass eigentlich oft etwas eintritt, vor dem ich mich gefürchtet hatte. So wie eine Provezeihung die sich dadurch bewahrheitet, dass man sie ausspricht. Wer Angst hat, dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt, dem fällt er auch auf den Kopf

Ich übertreibe. Aber am Besten, man geht unvoreingenommen hin und bewegt sich zwanglos, denkt weniger dran, wie die anderen sein könnten oder wie sie reagieren könnten, sondern dass nun ein neuer Lebensabschnitt beginnt, der mich befähigt, später meine Brötchen damit zu verdienen.

Oder so ähnlich .. Locker bleiben und nicht zuviel drüber grübeln. Aber wie will man das machen: "Locker bleiben"? Wenn ich das wüsste, wär ich schlauer. Aber eins kann ich behaupten: An der Uni selbst herrscht ein völlig anderes Klima als an der Schule, ein lockeres, entspanntes Klima. Da steht eher das "Alle für einen" im Mittelpunkt, als das "Alle gegen einen" der Schule. Mobbing ist ja eigentlich mehr so ein Ding für Schule und Pausenhof. Was wollt ich eigentlich sagen? Ich sags mal in der Kurzversion: Ich wünsch dir das Beste und es wird gut! Versprochen!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen